Bitte beachten Sie, dass für diese Website Cookies erforderlich sind, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Wir speichern keine Informationen über Sie persönlich.

Wie man eine niedrige Ballbahn erreicht

Wenn es darum geht, unser Golf zu verbessern, können wir einige Tricks und andere Techniken lernen, die diesen Sport nicht nur dynamisch und unterhaltsam machen, sondern uns auch dabei helfen, nicht mehr amateurhaft zu spielen und Techniken zu beherrschen, die es uns ermöglichen, die Golflöcher zu erreichen und uns eineneinfachen Weg geben, um aus einigen schwierigen Situationen leichter herauszukommen.

Es gibt Faktoren, die das Endergebnis beeinflussen, wie der Wind, der weht, die Art und Weise, wie wir mit Schlüsselmomenten und Spannungen umgehen, oder die Werkzeuge, die wir benötigen, um vielseitigere Spiele zu machen. Das sind natürlich die Schlüssel, die von uns abhängen. Aber es wird Tage geben, an denen die Zeit gegen uns spielt und wir lernen müssen, mit dem Gelernten umzugehen und sie dann an die Spiele anzupassen, die wir ausführen möchten.

Eines dieser sehr nützlichen und benutzerfreundlichen Werkzeuge ist das Wissen, wie man niedrige Bälle schlägt. A priori scheint es etwas kompliziert zu sein, aber mit ein paar einfachen Tricks ist es nur eine Frage der Zeit. Und Sie müssen verstehen, dass nicht jeder professionell Golf spielt und dennoch die Vor- und Nachteile dieses Sports verbessern und lernen möchte.

Wie kann ich eine niedrige Ballbahn erreichen?

Um den niedrigsten Ball zu treffen, müssen wir vier einfache Anweisungen befolgen, die unsere Arbeit erheblich erleichtern.

  • Greifen Sie den Schläger etwas kürzer. Somit reduzieren Sie den Schwungbogen und auch den Aufprall auf den Ball.
  • Platzieren Sie den Ball leicht in Richtung des rechten Fußes. Mit diesem einfachen Trick stellen wir sicher, dass der Schläger in einem perfekten Winkel ankommt.
  • Rhythmus. Dies ist sehr wichtig! Fast grundlegend, könnte man sagen. Manchmal spielen wir mit zu viel Wind oder einem ungünstigen Wind. Dies beeinflusst die Entfernung, die der Ball zurücklegen wird. Daher müssen wir lernen, wann wir härter und wann weicher schlagen müssen. In Kombination mit den beiden vorherigen garantiert dies, dass Sie einen niedrigen Ball in das nächste Loch bekommen.
  • Spannung reduzieren. Wenn Sie sich in einem Moment des Drucks nicht auf das konzentrieren können, was Sie tun, werden Sie wahrscheinlich scheitern. Lernen Sie dazu, mit Ihren Emotionen umzugehen, wenn Sie auf dem Platz sind, und visualisieren Sie das Ziel, in diesem Fall das Loch, und erzielen Sie so optimale Ergebnisse. Wenn Sie den Ball schlagen und glauben, dass Sie keinen Erfolg haben werden, ist es wahrscheinlich, dass Sie es tun werden.

Es kann auch hilfreich sein, die Hände etwas tiefer auf den Schläger zu legen und die Handgelenke anzuspannen. Reduzieren Sie Ihren Schwung auf siebzig Prozent oder probieren Sie verschiedene Schläger aus. Wenn es sehr windig ist, ist es vorzuziehen, mit einem Eisen als mit einem Holz zu spielen, und daher zu vermeiden, dass der Wind den Ball dort ablenkt, wo wir ihn nicht hinschlagen wollen oder auf seinem Weg verloren gehen. Wählen Sie aus den vierzehn verfügbaren Schläger, welcher für jede Situation am besten geeignet ist, und sorgen Sie jederzeit für den nötigen Schlag.