Bitte beachten Sie, dass für diese Website Cookies erforderlich sind, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Wir speichern keine Informationen über Sie persönlich.

Die häufigsten Fehler bei der Golfschlägerauswahl

Wenn wir anfangen Golf zu spielen oder diesen Sport schon länger ausüben, können Zweifel aufkommen, ob wir den Golfschläger gut nehmen oder nicht. Es kann daran liegen, dass wir gerade erst am Anfang stehen und noch keine Experten auf diesem Gebiet sind, weil wir nicht wissen, was wir verwenden sollen oder weil wir im Laufe der Zeit und so vielen gespielten Spielen Laster annehmen, die uns am Ende ausmachen nimm den falschen Stick. Normalerweise neigen wir dazu, den falschen Schläger zu wählen, den wir bei jedem Schlag verwenden müssen, weil wir uns nicht ganz klar sind. Es ist wichtig, dass wir uns immer selbst beobachten und jederzeit wissen, was wir tun und welche Bewegungen wir beim Golfen verwenden.

Damit Ihnen das nicht passiert und Sie vom ersten Moment an wissen, wann Sie etwas falsch machen und den falschen Schläger wählen, geben wir Ihnen eine Reihe von Tipps, auf die Sie sich im Alltag verlassen können. Golf ist bekanntlich ein Sport, für den man viele Stunden aufwenden und viel Geduld aufbringen muss, um ein gutes Niveau zu erreichen. Wir verraten Ihnen die häufigsten Fehler bei der Auswahl eines Golfschlägers.

Die Fehler, die Sie bei der Auswahl von Golfschlägern vermeiden sollten

Um den richtigen Schläger auszuwählen, müssen Sie die verschiedenen Bedingungen kennen, die entscheiden, ob der eine oder andere besser ist. Diese Punkte sind die folgenden:

  1. Sie müssen Ihre Größe und Statur berücksichtigen, um das eine oder andere zu wählen. Dies ist so, denn um einen guten Schwung zu machen, müssen Sie den Schläger entsprechend Ihrer Größe haben. Wenn Sie klein sind, können Sie keinen langen Schlag ausführen, da Sie eine plötzliche Bewegung machen müssen und der Schwung wird nicht erfolgreich sein.
  2. Bei der Auswahl des Schlägerkopfes zweifeln. Falls Sie gerade erst angefangen haben und mit dem Golfsport beginnen, klären wir, dass der Schlägerkopf die Flugbahn des Balls bestimmt. Jeder ist für eine bestimmte Art von Aufnahme.
  3. Den falschen Griff wählen. Der Griff ist das, was zwischen dem Golfschläger und dem Spieler, der schlagen wird, in Kontakt kommt. Wir müssen es basierend auf den beiden vorherigen Punkten auswählen und die gleichen Kriterien haben, um es zu 100% richtig zu machen. Wenn der Schläger kurz ist, können Sie daher keinen großen Griff nehmen und das gleiche gilt umgekehrt.

Wenn Sie diese drei Punkte beachten, werden Sie keine Probleme haben und den Dreh raus haben, die für Sie besten Schläger auszuwählen. Wenn Sie Zweifel haben, wenn Sie es nicht wissen oder es Ihnen nicht ganz klar war, können Sie Hilfe bei Ihrem Golfpro anfragen, Ihr Pro wird Ihnen helfen, Ihre Zweifel zu lösen. Ob ein Schwung gelingt, hängt von allen Faktoren ab, von unserer Bewegung bis zum Flug des Balls, deshalb ... Hören Sie nicht auf zu üben!