Please note this website requires cookies in order to function correctly, they do not store any information about you personally.

Club de Golf Alcanada vervielfacht die Green-Fee-Online-Reservierungen

Eine bedeutende Änderung in der online-Marketing-Strategie des Golfplatzes machte es möglich, dass bereits Mitte April 2015 die Zahl der online-Reservierungen des gesamten Vorjahres 2014 übertroffen wurden.

Tagtäglich lesen wir in der Presse über die Zunahme der online-Reservierungen von Flugtickets, Zimmerreservierungen, sogar Tischreservierungen im Restaurant, doch wir erfahren wenig über die online-Reservierungen zum Golfspiel.

Fast 50% der Golfplätze Spaniens haben bereits ein online-Reservierungssystem installiert, damit der Spieler sein Green-Fee zu jeder Zeit, von zu Hause oder von seinem Arbeitsplatz aus reservieren kann, ohne über eine Agentur gehen zu müssen. Wir wissen um die Vorteile, die die Zunahme der online-Reservierungen für den Golfplatz bedeutet, angefangen bei den gesteigerten Durchschnittseinnahmen der einzelnen Green-Fees, über die Möglichkeit, jederzeit eine Reservierung stornieren zu können, die Reduzierung der von der Belegschaft zu beantwortenden Telefonanrufe, etc.

Oft wird der Fehler begangen, Modetrends folgend, isoliert auf den einen oder anderen Kanal zu setzen, wie z.B. auf SEO oder E-Mail-Marketing, ohne die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Um die Anzahl der online-Reservierungen zu steigern, müssen alle Vertriebskanäle, die uns heutzutage sowohl das online- als auch das traditionelle Marketing in koordinierter Form bieten, aktiviert werden.

Der Fall des Club de Golf Alcanada in Mallorca ist ein realer Fall von Erfolg, der bereits in nur 4 Monaten bei weitem das Gesamtvolumen an Reservierungen des Jahres 2014 übertroffen hat. Eine Neugestaltung der Webseite und die Aktivierung eines online-Marketing-Plans, zusammen mit Golfenred, der die Werbetätigkeit auf allen Vertriebskanälen kombiniert, waren die Hauptursachen für diesen Erfolg.

Club de Golf Alcanada hat im online-Vertrieb der Green-Fees einen großen Schritt nach vorn gemacht. Doch das ist nur der Anfang. Die Geschäftsführung erwartet, dass sich die Tendenz und der Wachstumsrhythmus in den kommenden Jahren halten, und man weiterhin, wie bereits seit dem vergangen Jahr, auf diese Art des Vertriebs setzen wird.