Please note this website requires cookies in order to function correctly, they do not store any information about you personally.

Flora in Alcanada: die Bougainvillea

Daniel Beltrán, unser Gärtner im Club de Golf Alcanada, erzählt uns von der Bougainvillea, bzw. “Bougainvillea spectabilis”, die eine unbeschreibliche Farbenpracht im ganzen Club verbreitet.

Daniel erläutert: “Sie kommt ursprünglich aus Brasilien und bekam ihren Namen 1798 durch den Botaniker Philibert Commerson, in Gedenken an Louis-Antoine de Bougainville”.

“Es handelt sich um buschartige Kletterpflanzen, die bis zu 12 Meter hoch werden können. Ihre Blätter stehen wechselständig, einfach und haben eine oval-zugespitzte Form. Die Blütezeit ist lang, in einigen Fällen sogar ganzjährig. Eine ideale Pflanze für landschaftliche Gartenkunst, die wenig bzw. keine Wassergabe benötigt. Sie ist sehr nachhaltig und tolerant gegenüber Trockenperioden und salzhaltigen Böden.”

“Wir haben an verschiedenen Stellen des Clubhauses einige Exemplare. Die, die jedoch wirklich hervorstechen, sind die, die den Eingang zu den Umkleidekabinen des Clubhauses säumen. Majestätische Exemplare, die uns so beeindruckende Blütenstände wie auf dem Bild schenken.”

KURIOSITÄTEN

“Eine Besonderheit der Pflanze ist, dass das, was wir für die Blüte und die Blütenblätter der Bougainvillea halten, Blattveränderungen sind, auch Brakteen genannt. Die eigentliche Blüte ist weiss, klein und befindet sich im Inneren der Brakteen. Diese bilden einen Schutz und dienen der Anlockung der Bestäuber.”

“Die Blüte, zusammen mit den Brakteen, findet in der Gastronomie Verwendung als Tellerdekoration. Auf medizinischer Ebene nutzt man die Pflanze bei Atmungserkrankungen, Husten, Asthma, Bronchitis, Grippe, etc.. Ihr werden u.a. hustenstillende, schleimlösende, fiebersenkende und abführende Eigenschaften nachgesagt”.